Neues im Überblick

Fahrplanänderungen ab dem 1. Januar 2021


Ab dem 1. Januar 2021 gilt im Stadtverkehr Kiel sowie im Regionalverkehr Richtung Kreis Rendsburg-Eckernförde ein neuer Fahrplan.

Dabei werden die bisher von KVG und Autokraft (AK) gemeinsam bedienten Linien 501, 502, 900, 901 und 902S in Stadt- und Regionalverkehr getrennt.

Bei einigen Linien müssen Sie sich deshalb auf Änderungen einstellen und sich an neue Liniennummern gewöhnen. Außerdem gibt es zahlreiche Angebotsverbesserungen.

Hintergrund ist, dass sich die Verkehrsgebiete von KVG und AK durch die Ausschreibung der Verkehrsleistungen in der Landeshauptstadt Kiel und im Kreis Rendsburg-Eckernförde geändert haben.

Im neuen Fahrplanbuch enthalten sind auch weiterhin für das Stadtgebiet Kiel wichtige Buslinien der Verkehrsbetriebe Kreis Plön (VKP) sowie die Fahrpläne der Fördeschifffahrt (SFK) enthalten.

Das neue Fahrplanbuch ist ab Mitte Dezember gegen eine Schutzgebühr von 1 Euro in der KVG-Servicezentrale im "Umsteiger", im KVG-Servicepunkt Werftstraße und in ausgewählten KVG-Vorverkaufstellen erhältlich.

Neugestaltung der Linien 501/502 und 900/901/902S

Die bisher von KVG und Autokraft gemeinsam bedienten Linien 501, 502, 900, 901 und 902S werden in Stadt- und Regionalverkehr getrennt.

Auf dieser Karte werden alle Änderungen in diesem Zusammenhang dargestellt. 

Im Detail ergeben sich auf den oben genannten Linien folgende Änderungen:

Linien 501 und 502:
Die KVG fährt zukünftig mit den Linien 12 und 13 zwischen Strande bzw. Olympiazentrum und Schulensee auf dem Linienweg der bisherigen Linien 501 und 502.

In Pries/Friedrichsort übernimmt die Linie 12 den Linienweg über Hohenleuchte, Ottomar-Enking-Straße und Fritz-Reuter-Straße. Die Linie 13 übernimmt den Linienweg über die Friedrichsorter Straße, An der Schanze und Christianspries. Hierbei gibt es keine Ausnahmen mehr. Die Fahrtenhäufigkeit der beiden Linien bleibt unverändert.

Die Nachtbuslinie 501N fährt mit unverändertem Linienweg unter der Liniennummer 12N.

Die Linien halten in der Wik zukünftig auch an der Haltestelle Schulredder.

Abends und sonntags enden viele Fahrten der Linien 12 und 13 bereits am Hauptbahnhof. Hier besteht Anschluss an die Regionalbuslinien der Autokraft Richtung Flintbek und Nortorf, die ebenfalls die Hamburger Chaussee entlangfahren und alle Haltestellen bedienen.

Die Autokraft fährt zukünftig mit den Linien 780 und 790 ab Hauptbahnhof über die Hamburger Chaussee weiter Richtung Molfsee und Flintbek. Die Linie 790 fährt wie die Linie 501 über Langstücken, Freeweid und Lassenweg bis zum Parkplatz. Die Linie 780 bleibt auf der L318 und fährt weiter Richtung Nortorf.

Linien 900, 901 und 902S:
Die KVG fährt zukünftig als Linie 45 zwischen Hauptbahnhof und Rönne bzw. Edisonstraße auf dem Linienweg der bisherigen Linien 900, 901 und 902S. Der Takt wird auf dieser Linie auf einen 15-Minuten-Takt verdichtet. Am Wochenende fährt die Linie alle 30 Minuten. Abends halbiert sich das Fahrtenangebot.

Jede zweite Fahrt fährt außerdem direkt weiter nach Rönne. Der Zwang zum Umsteigen in die Linie 8 in Wellsee entfällt.

Die Endhaltestelle der Linie 45 wird in Rönne an der heutigen Abfahrtshaltestelle Rönne, Dorf sein. Die bisherige Ankunftshaltestelle wird umbenannt in „Am Teich“ und ist weiterhin zum Aussteigen verfügbar.

Die Autokraft fährt zukünftig mit den Linien 740, 741 und 744 weiter Richtung Altenholz. Die Linien 740 und 741 fahren wie der bisherige Schnellbus 902S über Kronshagener Weg und B76 Richtung Altenholz, bedienen dabei aber alle auf dem Weg liegenden Haltestellen. Die Linie 744 fährt wie die bisherigen Linien 900 und 901 über die Holtenauer Straße Richtung Altenholz.

Die Linie 740 fährt wie die bisherige Linie 900 weiter bis Surendorf. Die Linie 741 fährt wie die bisherige Linie 901 weiter bis Strande. Die Linie 744 fährt in Altenholz-Klausdorf einen neuen Linienweg und endet in Dänischenhagen im Gewerbegebiet Teichkoppel.

Weitere Informationen zu den neuen Regionalbuslinien in den Kreis Rendsburg-Eckernförde gibt es bei der Autokraft oder dem Kreis Rendsburg-Eckernförde.

Weitere Linienumbenennungen

Im Zuge der Neugestaltung des Stadt- und Regionalverkehrs werden auch die restlichen dreistelligen Liniennummern in Kiel umbenannt.

Die Linie 100 heißt zukünftig Linie 14.
Die Linie 101 heißt zukünftig Linie 15.
Die Nachtbuslinie 100N heißt zukünftig Linie 14N.

Auch die Strandbuslinien 503S und 512S, die im Frühjahr wieder ihren Betrieb aufnehmen werden, fahren dann unter den Liniennummern 90S und 92S. 

Weitere Änderungen

Des Weiteren gibt es auf vielen Linien Angebotsverbesserungen in Form von Taktverdichtungen oder Ausweitung der Bedienungszeiten.

Linie 2:
Das Anruf-Linien-Taxi der Linie 2 wird montags bis freitags am späten Abend auf einen Halbstundentakt verdichtet.

Linie 5:
Es gibt ein zusätzliches Fahrtenpaar um 14:49 Uhr ab Schulensee und zurück. Damit wird die Lücke im Halbstundentakt am frühen Nachmittag geschlossen.

Linie 6:
Die Linie wird neu auch am Samstag und Sonntag im Halbstundentakt zwischen Wik und Mettenhof bedient. Endhaltestelle in Mettenhof ist dabei am Roskilder Weg. Die Abfahrtszeiten sind dabei in Kronshagen auf die RB 73 zum Umstieg aus Eckernförde Richtung Wik und umgekehrt angepasst.

Montag – Freitag wird die Bedienung bis ca. 20:30 Uhr verlängert.

Zukünftig werden auch die Haltestellen Schulredder und Adalbertstraße in der Wik bedient.

Linie 8:
Die Linie verkehrt zukünftig im 30-Minuten-Takt nur noch zwischen Waldhof und Edisonstraße. Der restliche Abschnitt nach Rönne wird zukünftig durch die neue Linie 45 bedient.

Neu ist außerdem die Bedienung auch am Wochenende im Stundentakt.

An der Buschkoppel kann aus Richtung Stauffenbergring in die Linie 45 Richtung Hauptbahnhof und umgekehrt umgestiegen werden.

Linie 11:
Montags bis freitags zu den Hauptverkehrszeiten (ca. 6 bis 9 Uhr und 14:30 bis 19 Uhr) wird die Linie auf einen 7½-Minuten-Takt verdichtet. Am Samstag fährt die Linie zwischen 9 und 18 Uhr alle 10 Minuten.

Die Fahrt, die um 23:56 Uhr in der Wik startet entfällt. Stattdessen fährt eine Fahrt der Linie 13 bereits ab Strande. Auch die Fahrt um 4:20 Uhr, die am Hauptbahnhof Richtung Wik startet, wird durch die Linie 13 Richtung Strande ersetzt. Damit wird der gleichzeitige Parallelverkehr der Linien 11 und 13/502 auf der Strecke Wik-Hauptbahnhof vermieden.

Linie 14 (ehem. Linie 100):
Abends und sonntags ganztägig enden alle Fahrten in Mettenhof. Melsdorf wird zu diesen Zeiten zukünftig durch die Linie 91 bedient.

Sonntags von ca. 6 bis 18 Uhr wird Kronshagen nicht mehr durch die Linie 100 bedient. Die Direktverbindung Kronshagen – Mettenhof wird durch die Linie 6 hergestellt.

Linie 22:
Abends und sonntags ganztägig wird die Linie im Halbstundentakt statt bisher im Stundentakt bedient.

Die Fahrten ab Suchsdorf fahren montags bis freitags nun 8 Minuten später, um besser auf die Schulzeiten der Grundschule Suchsdorf und auf die Linie 42 abgestimmt zu sein.

Linie 32:
Samstags fahren die Fahrten Richtung Wik nun 9 Minuten später.

Linie 34:
Die Linie wird werktags auf einen 15-Minuten-Takt zwischen Hauptbahnhof und Kroog verdichtet. Zu den Hauptverkehrszeiten verkehrt die Linie auch zwischen Kronshagen und Hauptbahnhof im 15-Minuten-Takt.

Außerdem wird die Linie nun durchgehend mit Gelemnkbussen bedient.

Linie 41:
Alle Fahrten, die vormittags und mittags an der Reventloubrücke endeten, werden bis Tannenberg fortgeführt. So wird auch zu diesen Zeiten ein Halbstundentakt bis Tannenberg angeboten.

Linie 71:
Die Fahrten werden abends und sonntags ganztägig verschoben, sodass eine Vertaktung mit der Linie 22 auf der unteren Eckernförder Straße und dem Ostring entsteht.

Linie 81:
Abends und sonntags ganztägig wird die Linie im Halbstundentakt zwischen Suchsdorf und Botanischer Garten bedient. Damit verdoppelt sich das Angebot in der Eckernförder Straße, in Suchsdorf und in der Gutenbergstraße während der Schwachverkehrszeiten.

Linien 91/92:
Die Linie 91 fährt abends und sonntags ganztägig im Stundentakt zwischen Hauptbahnhof und Melsdorf sowie zwischen Hauptbahnhof und Wik. Damit verstärkt sich das Angebot in Hasseldieksdamm und im südlichen Mettenhof sowie in der Gutenbergstraße zu den Schwachverkehrszeiten. Alt-Mettenhof wird zu diesen Zeiten neu bedient.

In Melsdorf werden montags bis samstags abends und sonntags sowohl der Bahnhof als auch die Ortsmitte bedient. Deshalb fährt die Linie zu diesen Zeiten Richtung Kiel „verkehrt herum“ durch den Ort. Dafür werden die Haltestellen Dorfplatz und Schneiderkoppel auf der gegenüberliegenden Straßenseite neu eingerichtet. Montags bis samstags bleibt der Linienweg tagsüber unverändert.

Hier geht es zu einer Übersichtskarte zum Linienweg abends und sonntags in Melsdorf.

Die Linie 92, die bisher sonntags im Stundentakt zwischen Hauptbahnhof und Wik pendelte, geht vollständig im neuen Fahrplan der Linie 91 auf.

Sonstiges:
Es gibt kleinere Fahrzeitanpassungen im Bereich der Innenstadt sowie bei den Nachtbuslinien.

Bei einigen Linien gibt es zusätzliche Fahrten am frühen Morgen. Details entnehmen Sie bitte den Linien- und Aushangfahrplänen.

 

Übersicht Neues im Überblick